Premio Piano Jaén
Correo electrónico

Información:

Concurso Internacional de Piano Premio Jaén. Diputación Provincial de Jaén, Palacio Provincial. 23071 Jaén (España)

Teilnahmebedingungen

 

english / français / spanish

  

59º INTERNATIONALER KLAVIERWETTBEWERB PREIS "JAÉN" 2017
 

  TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Der Internationale Klavierwettbewerb Preis “Jaén” hat seinen Ursprung beim Klavierwettberb der Provinz Jaén, welcher in den Jahrern 1953 und 1954 vom “Alpenverein” der Stadt Jaén organisiert wurde.
Dank seinem Prestige und seiner langjaehrigen Laufbahn ist dieser Wettbewerb der wichtigste kulturelle Anlass der Provinz Jaén. Organisiert von der Landesregierung Jaén’s ist es einer der aeltesten Klavierwettbewerbe Spaniens. Waehrend den bis heute 58 veranstalteten Editionen nahmen Pianisten aus ueber 20 verschiedenen Laendern teil, was den internationalen Karakter und die internationale Difusion des Wettbewerbes bestaetigt und bestaerkt.
Die Teilnehmer, alle unter 32 Jahre, muessen Werke der wichtigsten Komponisten interpretieren und drei Ausscheidungsrunden bestehen um schlussendlich in die Finalrunde zu kommen.
Seit 1993 beinhaltet der Wettbewerb ein Pflichtstueck fuer zeitgenoessische Musik, welches jedes Jahr von einem spanischen Komponisten speziell fuer den Wettbewerb komponiert wird. Diese Werke werden von der Landesregierung Jaén subventioniert heausgegeben und vertrieben.
Das Prestige des Klavierwettbewerbes zeichnet sich durch seine Geschichte und die verschiedenen erhaltenen Anerkennungen aus, so wie die Ehren Medaille der “Real Academia de Bellas Artes” von Granada, oder den angesehenen Ehrenpreis “Manuel de Falla”, welcher von der Andalusischen Landesregierung gewaehrt wird. Die Wichtigkeit dieses Wettbewerbes zeichnet sich ebenfalls durch die sechs verschiedenen gut dotierten Geldpreise aus; so wie der Ereste, Zweite und dritte Preis, der Preis “Rosa Sabater” fuer den besten Interpreten der Spanischen Musik, der Preis fuer “Zeitgenoessische Musik” und der Publikums Preis.

1. Die Teilnahme an dem Wettbewerb steht offen fuer Pianisten jeder Staatsangehoerigkeit, deren Geburtsdatum nach dem 20. April 1985 ist. Mit Ausnahme von denen, die den Preis "Jaén" bereits erhalten haben. Die Organisation des Wettbewerbes behaelt sich das Recht der Zulassung vor, indem sie eine Auswahl der Kandidaten gemaess ihres „Curriculum vitae“ und anhand eines Links zu einer Web-Seite, welche eine audiovisuelle Aufnahme des Kandidaten enthält mit Werken die von ihm/ihr am Wettbewerb presentiert und interpretiert werden. Diese Aufnahme ist nicht erforderlich fuer jene Kandidaten, die in den letzten fuenf Jahren an einer unserer Wettbewerbes-Editionen teilgenommen haben, oder einen Preis an einem Klavierwettbewerb welcher Mitglied der „Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique“ (FMCIM / WFIMC) ist, gewonnen hat. Dieser Preis muss vorgewiesen und bestaetigt werden. Falls erforderlich, wird auch ein Empfehlungsschreiben eines angesehenen Musikdozenten angefordert.
Die Organisation uebernimmt fuer alle Wettbewerbsteilnehmer die Uebernachtungskosten, im Doppelzimmer mit Fruehstueck, waehrend ihrer Teilnahme am Wettbewerb. Jene Kandidaten, die ein Einzelzimmer wuenschen, muessen ihre Unterkunft selbst bezahlen und organisieren. Die Kosten dieser Unterkunft sind im Budget 2017.610.3340.22611 integriert.

2. Die Anmeldefrist beginnt am 25. Juli 2016, Tag der Veroeffentlichung der vorliegenden Wettbewerbsausschreibung im BOP von Jaén (Boletín Oficial de la Provincia) und im Anschlagbrett der Landesregierung Jaén’s (Diputación Provincial de Jaén), und endet am 8. Maerz 2017. Die Organisation wird vom 15. Maerz 2017 an die Kandidaten ueber ihre definitive Annahme am Wettbewerb informieren. Die offiziellen Anmeldeformulare sind in einem Briefumschlag per post an die folgende Adresse: Señor Presidente del Concurso Internacional de Piano Premio "Jaén“, Diputación Provincial de Jaén, Plaza de San Francisco s/n, 23071 Jaén (Spanien), per e-mail an: (premiopiano@dipujaen.es) oder per website: (www.dipujaen.es/premiopiano) zu senden. Die festgelegte Anmeldegebuehr von 50 Euros muss vom Teilnehmer zusammen mit der Anmeldung auf das folgende Bankkonto ueberwiesen werden:
IBAN: ES90 2103 1210 59 1101000228
SWIFT BIC CODE: UCJAES2M
Bank: Sparkasse Unicaja Adresse: c/Cronista Cazabán, s/n, 23001 Jaén

Die Auslosung, welche die Vortragsreihenfolge der Kandidaten am Wettbewerb bestimmt, findet am 20. April, 2017 um 19.00 Uhr im Edificio del Antiguo Hospital de San Juan de Dios (Strasse: Plaza de San Juan de Dios, s/n. Jaén) statt. Diese Auslosung erfolgt in obligatorischer Anwesenheit aller Teilnehmer, eine allfaellige Abwesenheit muss vom Kandidaten beantragt werden und von der Jury belegt und akzeptiert werden.
Waehrend dieser Verlosung werden die Teilnehmer ueber Zeit und Ort an dem die verschiedenen Vortraege stattfinden informiert.

3. Der Wettbewerb besteht aus drei Ausscheidungsrunden und dem Finale mit Orchester, aufgeteilt in Gruppen, welche im beiliegenden Programm ersichtbar sind. Nach jeder dieser Ausscheidungsrunden faellt die Jury ihr Urteil und bestimmt die Teilnehmer, die in die naechste Runde gelangen oder gegebenenfalls Preistraeger sind.

ERSTE AUSSCHEIDUNG.- Alle Teilnehmer muessen die Musikstuecke der Gruppe A spielen, ohne die zugelassene 20-minuetige Spielzeit zu ueberschreiten.
ZWEITE AUSSCHEIDUNG.- Nach erfolgreichem Abschluss der 1. Ausscheidungsrunde sind die Wettbewerbsteilnehmer verpflichtet, ein Werk der Gruppe B, ein Weiteres der Gruppe C, zur Bestimmung des Spanischen Musikpreises, und das Pflichtstueck zu interpretieren, ohne die 50-minuetige Spielzeit zu ueberschreiten.
DRITTE AUSSCHEIDUNG.- Alle Kandidaten muessen ein frei gewaehltes Musikstueck aus jeder der drei Gruppen D, E und F vortragen, ohne die 60-minuetige Spielzeit zu ueberschreiten.
FINALE, MIT ORCHESTER.- Alle Teilnehmer muessen ein Konzert fuer Klavier und Orchester aus der Gruppe G vortragen.

4. Alle Werke sind auswendig zu spielen, mit Ausnahme des Pflichtstueckes, welches mit Noten gespielt werden kann.

5. Vor der Teilnahme an dem Wettbewerb werden die Teilnehmer gebeten, ein amtliches Dokument (Personalausweis, Reisepass oder Aehnliches) zur Identifikation Ihrer Person vorzulegen.

6. Die Vortraege des Wettbewerbes finden zwischen dem 21. und 28. April, 2017 statt. Am 28. April wird das Urteil der Jury bekanntgegeben, sowie die Preise und die Urkunden der errungenen Preise ueberreicht.

7. Die verschiedenen Jurymitglieder werden unter beruehmten Persoenlichkeiten, mit angesehenem Prestige und einer wertvollen musikalischer Karriere in der Internationalen Klavierwelt, ausgewaehlt. Ihre Namen werden zum minimum fuenfzehn Tage vor dem Wettbewerb im BOP von Jaén (Boletín Oficial de la Provincia) veroeffentlicht. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar, und wird zur Ratifikation und Zusprache der Preise der kompetenten Amtsstelle der Landesregierung von Jaén (Diputación Provincial de Jaén), uebergeben.

Die Jury faellt ihren Entscheid anhand von qualitativen Kriterien und den Faehigkeitnen der Kandidaten, angemessen der spezifischen Preisauszeichnungen dieses Wettbewerbes.

8. Die Preise, die gegebenenfalls gesetzlich festgelegten Abzuegen unterliegen, sind folgende:

ERSTER PREIS:

• Gestifftet der Landesregierung Jaén (Diputación Provincial de Jaén): Goldmedaille, Diplom, eine CD-Aufnahme mit dem Verlagshaus Naxos welche waehrend dem Wettbewerb aufgenommen werden kann*, und 20.000 Euro
• Eine Tour mit sechs Konzerten gesponsert von: der „Real Sociedad Económica de Amigos del País" Jaén, des Orchesters "Ciudad de Granada" OCG**, der Stiftung Eusophia (Málaga) und von Ferd. Thürmer im "Thürmer-Saal" in Bochum/Deutschland.

ZWEITER PREIS, gestifftet von der Andalusischen Landesregierng (Junta de Andalucía), Diplom und 12.000 Euro

DRITTER PREIS, gestifftet von der Sparkasse Unicaja, Diplom und 8.000 Euro

SONDER PREISE:

"ROSA SABATER“ PREIS, gestifftet vom Gemeinderat der Stadt Jaén, an den besten Interpreten fuer Spanische Musik, integriert in der Gruppe C, Diplom, ein Konzert organisiert und gestifftet von der „Real Sociedad Económica de Amigos del Pais“ in Jaén und 6.000 Euro

„ZEITGENOESSISCHER MUSIK“ PREIS, gestifftet vom spanischen Ministerium fuer Kultur an den besten Interpreten des Pflichtstueckes, Diplom und 6.000 Euro

„PUBLIKUMS“ PREIS, Bronze-Skulptur, kein Geld Preis. Das Publikum waehlt den Gewinner dieses Preises waehrend der Finalrunde.

* Die CD fuer den Gewinner des Ersten Preises wird Vorzugsweise sofort an den Tagen nach dem Wettbewerb aufgenommen. Um die sich aus diesem Preis ergebenen Verpflichtungen zu erfuellen muss der/die Gewinner/Gewinnerin in Jaén bleiben.

** Das Konzert mit dem Orchester OCG findet am Tag nach dem Finale in Granada statt. Falls der Erste Preis nicht vergeben wird, gibt der Preistraeger des zweiten Prieses dieses Konzert.

Die Kosten der Preise, welche von der Landesregierung von Jaén (Diputación Provincial de Jaén) gesponsert werden, sind im Budget 2017.610.3340.489.19 integriert, benannt: PREISE DES INTENTIONALEN KLVIERWETTBEWERBES PREIS "JAÉN".

Zur Bestaetigung der von der Landesregierung von Jaén ueberreichten Geldpreisen, muss der Gewinner oder die Gewinnerin ein Dokument unterschreiben, welches folgende Informationen enthaelt: die Personal Daten des Gewinners oder der Gewinnerin, der Betrag des Geldpreises und die gesetzlich festgelegten Abzuege der Steuern.

9. Die Gewinner des 1. Preises, des Preises "Rosa Sabater" und des Preises fuer "Zeitgenoessische Musik" werden nach der Preisuebergabe ein kurzes Konzert geben, mit Werken aus eingener Wahl und mit den einem Preis ausgezeichneten Werken.

10. Alle Teilnehmer, welche die 1.Ausscheidungsrunde bestehen und in der 2.Runde teilnehmen erhalten ein Reisestipendium von je 300 Euro. Dieser Betrag erhoeht sich auf 400 Euro fuer die Teilnehmner, welche auch die 2.Ausscheidungsrunde bestehen sich an der 3.Runde beteiligen, aber keinen Preis erhalten haben. Die Kosten dieser Reisestipendien sind im Budget 2017.610.3340.22611 integriert.

11. Die Organisation kann waehrend der Veranstalltung des Wettbewerbes verschiedene Klavierkonzerte fuer jene Pianisten vorschlagen, welche ausgeschieden sind aber gemaess der Jury durch ein gewisses kuenstlerisches Nivau aufgefallen sind. Diese Konzerte finden gegebenenfalls in verschiedenen Orten der Provinz Jaén statt.

12. Die Organisation kann fuer Teilnehmer des diesjaehrigen Wettbewerbes, welche von der Jury vorgeschlagen werden, Reisestipendien von bis maximum 350 Euros gewaehrleisten. Diese finanzielle Hilfe ist als Unterstuetzung an der Teilnahme der naechsten Edition des Internationalen Klavierwettbewerbes Preis „Jaén“ gerechnet. Die dementsprechenden Kandidaten erhalten diese Stipendien, wenn sie zum minimun an der 1. Ausscheidungsrunde des naechsten Klavierwettbewerbes teilgenommen haben. Die Kosten dieser finanziellen Hilfen sind im Budget 2017.610.3340.22611 integriert.

13. Der 59º Internationale Klavierwettbewerb Preis "Jaén" 2017, behaltet sich das Aufnahme- und Veroeffentlichungsrecht der einzelnen Ausscheidungsrunden des Klavierwettbewerbes in Radio, Video und Fernsehen vor, sowie einer Aufnahme eines Compact Disc. Die Organisation kann dieses Veroeffentlichungsrecht frei und in exclusive, jeglicher frei erwaehlten Person oder Firma uebertragen oder verkaufen. Diese Rechte werden vom Teilnehmer freiwillig und gratis der Klavierwettbewerbes Organisation uebergeben.

14. Vereinbarkeit oder Unvereinbarkeit mit anderen Subventionen, Stipendien, Einzahlungen oder Ressorten.
Uebereinstimmend mit dem Artikel 34.39 des Budgets der Landesregierung Jaén (Diputación Provincial de Jaén) fuer das Jahr 2016, sind die Preise mit Belastung auf die Edition 2017 mit anderen Subventionen, Stipendien, Einzahlungen oder Ressorten, welche allenfalls den Beguenstigten nach der Preiskonzession gewaehrleistet werden koennten, vereinbart. Unabhaengig davon, ob sie von anderen Verwaltungen, privater oder stadtlicher Hehrkunft, von Nationalen, der Europaeischen Union oder von Internationalen Organismen herkommen.

15. Die Teilnahme am 59º Internationalen Klavierwettbewerb Preis "Jaén" impliziert die volle Akzeptanz der vorliegneden Teilnahmebedingungen.

Jaén, Juli 2016